walnut-193639
pears-1018494
currant-896223
autumn-915629

Apfel-Zucchini-Muffins mit Streuseln: fluffig und saftig

Diese Muffins sind durch die im Teig enthaltene Zucchini und den Apfel super saftig und süß. Auch hier wird deutlich, wie gut sich Zucchini in süßen Rezepten verwenden lässt. Die Streusel verleihen den Muffins zusätzlich eine knusprige Komponente.

für 10 Muffins
Schwierigkeitsgrad: mittel

zutaten

- 1 Zucchini (200 Gramm), geraspelt
- 2 Äpfel (300 Gramm), geraspelt
- 200 Gramm gemahlene Haselnüsse
- 200 Gramm Dinkelvollkornmehl
- 250 ml (Hafer)Milch
- 1 EL Rapsöl Pflanzen-Öl
- 80 Gramm Süßungsmittel (zum Beispiel Kokosblütenzucker)
- 1 TL Zimt
für die Streusel:
- 50 Gramm Mandelmus
- 1 TL RapsölÖl
- 50 Gramm Haferflocken
- 1 EL Ahornsirup
- 1 TL Zimt
- eine Prise Salz

zubereitung

Für den Muffinteig Haselnüsse, Mehl, Süßungsmittelund Zimt vermischen, dann Raspöl, (Hafer)Milch, geraspelte Äpfel und Zucchini dazugeben und gut verrühren.
Als nächstes die Streusel herstellen: dazu einfach alle Zutaten gründlich vermengen, so dass ein eher trockener, bröckliger Streusel-Teig entsteht.
Den Teig für die Muffins in ein Muffinblech mit Muffinförmchen füllen. Die Muffinförmchen fast ganz füllen, da der Teig beim Backen nicht aufgeht.
Die Muffins bei 200 Grad erst einmal 6 Minuten backen, dann aus dem Ofen nehmen und auf jeden Muffin etwas von dem Streusel-Teig verteilen. Danach zurück in den Ofen schieben und weitere 25-30 Minuten backen, bis die Muffins durchgebacken sind.
Am besten die Stäbchenprobe machen.


Cookie-Speicherung