walnut-193639
pears-1018494
currant-896223
autumn-915629

Zucchini-Brownies: unwiderstehlich lecker

Zwar kling die Vorstellung von Zucchini in Brownies zunächst etwas abwegig, doch hat man die Bronies erst einmal probiert, würde man niemals auch nur vermuten, dass Gemüse in ihnen enthalten ist. Die Brownies sind so unglaublich schokoladig und eben gerade durch die Zucchini super locker und saftig, dass man gar nicht genug von ihnen bekommen kann.

für eine kleine Kastenform
Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

- 1 Zucchini (200 Gramm)
- 3 EL Rapsöl
- 100 Süßungsmittel (zum Beispiel Kokosblütenzucker oder Ahornsirup)
- 2 EL Apfelmark
- 1 EL Leinsamen
- 120 Gramm Mehl (zum Beispiel Dinkel oder Buchweizen)
- 40 Gramm Backkakao
- ½ TL Natron oder Backpulver
- eine Prise Salz
- 40 Gramm sehr dunkle Schokolade, mindestens 85% Kakaoanteil

Zubereitung

2014967d 3d5d 4672 93b2 4c124cc0c891

Die Zucchini raspeln und mit dem Rapsöl, dem Süßungsmittel, dem Apfelmark und den Leinsamen mischen und 5 Minuten beiseitestellen. In der Zwischenzeit Mehl, Backkakao, Natron und Salz vermengen, danach zur Zucchini-Masse geben und verrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Die Schokolade in kleine Stücke brechen und die Hälfte der Schokoladenstücke ebenfalls in den Teig geben. Den Teig in eine gefettete Form geben, glattstreichen und den Rest der Schokoladenstücke darauf verteilen. 

Die Brownies bei 180 Grad 40-50 Minuten backen.


Cookie-Speicherung