walnut-193639
pears-1018494
currant-896223
autumn-915629

Kürbis-Falafel: knusprig und umwerfend lecker

Außen eine knusprige Hülle aus Sesam, innen eine softe und unglaublich leckere Masse aus Kürbis, Kichererbsen und Gewürzen- so lassen sich diese Kürbisfalafel am besten beschreiben. Zwar ist dieses Rezept etwas zeitintensiver, doch es lohnt sich definitiv! Am besten schmecken die Falafel ganz frisch aus dem Ofen, serviert mit einem leckeren Dip.

4 Personen, ergibt etwa 20 Stück
Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

- 500 Gramm Kürbis
- 2 Knoblauchzehen
- 1 Handvoll Petersilie
- 1 EL Apfelessig
- 2 TL Kreuzkümmel
- 1 TL Kurkuma
- 2 TL Paprika
- eine Prise Cayennepfeffer
- 2 EL Tahin (Sesampaste)
- 2 EL Olivenöl
- 2 EL Wasser
- 4 EL Kichererbsenmehl
- Salz
- Pfeffer
- 500g gekochte Kickererbsen (2 kleine Dosen, abgegeossen)
- 100 Gramm Sesamsamen

Zubereitung

Zuerst den Kürbis etwa 30 Minuten im Dampfgarer garen oder kochen, bis sie richtig weich sind und fast zerfallen. Sobald der Kürbis fertig ist, diesen zu einem geschmeidigen Brei pürieren.
Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Alle Zutaten mit Ausnahme der Kichererbsen und der Sesamsamen mit dem Kürbispüree in die Küchenmaschine geben und so lange verarbeiten, bis alles weich ist. Dann die Kichererbsen dazugeben und ein paar Mal pürieren, bis eine stückige Mischung entsteht.
Die Sesamsamen auf einen tiefen Teller streuen.
Mit angefeuchteten Händen jeweils einen Esslöffel der Mischung zu einem Ball formen, im Sesam wälzen und anschließend auf das Backblech legen. So weiter machen, bis die Falafelmischung aufgebraucht ist.
Die Falafel in den Ofen schieben und sie 35 bis 40 Minuten knusprig backen


Cookie-Speicherung